Zur „Jetzt-Zeit“ ein aktuelles Thema – wichtiger denn je!


  CD Kreuzfeldplanet Erde | 741 Hertz



Was ist ein Kreuzfeldplanet und warum wird unsere Erde als ein solcher bezeichnet?

Das symbolische Kreuz gleicht einer Balkenwaage, die senkrechte Linie verbindet die materielle Welt mit dem hohen spirituellen Geistfeld.
Die waagrechte Linie ist die der linearen Ebene (Zeit und Raum) und entspricht somit der polaren Welt, in der wir leben.

In der Mitte dieser beiden Linien, an jenem Punkt, wo sich die beiden Linien kreuzen, ist der Mittelpunkt, den wir als Menschen finden sollten, um ausgewogen, ganzheitlich, gesund und mit den höheren Ebenen leben zu können.

Die Erde selber befindet sich in dieser Situation und ist derzeit dabei, sich auszutarieren in eine feinere „Sphäre“ (5. Dimension). Da die Auswirkungen (Magnetfeldänderungen, Wetteränderungen, höhere Einstrahlungen auf unseren Planeten durch magnetische & spirituelle neue Einflüsse) für uns Menschen immer mehr spürbar werden, sollte man sich diesen „irdischen“ Änderungen angleichen und sich ebenfalls den neuen Schwingungen der Erde anpassen.

Darum ist es wichtig, sich in die goldene „Mitte“ des Kreuzfeldes zu begeben, denn nur dort hat man eine ständige Anbindung an das göttliche Geistfeld (Akashafeld), was bedeutet, dass man dauerhaft mit Gott, allen Menschen, den Tieren und der Natur (ein Beispiel ist Anastasia) verbunden bleibt.

Ist man in dieser „Mitte“, so steht die Waage tatsächlich waagrecht, ist ausgeglichen und in einer harmonischen Seins-Ebene (Jetzt-Zustand – Ich Bin-Zustand) und der Mensch ist tatsächlich – und erst dann – ein individueller Schöpfer.

Aus der Waage gefallen sind als Beispiel Menschen, die sich als Guru oder Priester erheben (sich selbst erhöhen über andere), in ein erhöhtes Licht begeben, ohne in der Mitte zu sein, dann geht er auf die eine Seite der Waage, was einem Licht entspricht, das blendet.
Gottes Licht (das Licht aus der 5. Dimension oder der Akashaebene blendet nicht!) und die Waage kippt. Kippt diese Waage, so muss gleichzeitig auf der anderen Seite ein Ausgleich stattfinden. Das Dunkle bekommt Gewicht. So zieht also das „künstlich“ erzeugte und eigenmächtig erhöhte„Licht“ das Dunkle nach sich und der Mensch fällt aus der Mitte.
Er handelt entweder aus der dunklen oder der überhöhten lichten Seite.
Dadurch verliert man die direkte Anbindung an das göttliche Feld, an Gott, denn die ist auf den Enden der Waage auch nicht mehr spürbar, auch wenn sie überall vorhanden ist.

Die Erde war vor langer Zeit ein vedischer (vedisch = wissen) Planet (Garten Eden) und die Menschen waren alle uneingeschränkt in ihrer Mitte (vor dem Fall aus dem „Garten Eden“).
Nun ist es an der Zeit (es drängt gerade zu sehr danach!), dass das verstanden wird und wir Menschen wieder „wissend“ – vedisch agieren.
Verstehen wir das nicht, wird die Erde ihren Weg dennoch gehen, egal, ob und wieviele Menschen das auch verstehen oder leben mögen.
Die derzeitige Situation auf Erden zeigt deutlich an, dass wir Menschen wirklich etwas ändern müssen.
Hiermit ist ein Weg aufgezeigt, wie das zu bewerkstelligen ist. Es ist wortwörtlich eine Gratwanderung.

Die Musik in der 741 Hertz-Frequenz unterstützt dabei, diese überlebenswichtige Mitte zu finden.
„Wie oben so unten, wie innen so außen“ – der Weg führt nicht daran vorbei, zuerst durch das eigene, innere Verstehen zu einem harmonischen Anwenden (Leben, Tun) zu finden.

Die Musik in 741 Hertz unterstützt dabei, die Mitte der Waage in sich und somit auch im materiellen Leben auf der Erde zu finden und mit ihr in Harmonie und Einklang zu leben und ihrem spirituellen Weg zu folgen – ohne sich als Individuum einerseits zu sehr zu erhöhen oder das Gegenteil zu leben.

Und vor allem höchst achtsam zu sein, um sich nicht durch Trennung & Spaltung vom eigenen inneren & friedlichen Sein abbringen zu lassen.
Eine Rundum-Befreiung von Scheinwerten und systemorientierten (selbst/zerstörerischen) falschen Werten ist jetzt angesagt.

Mit dieser Frequenz pendelt man sich ein in ein ruhiges, harmonisches, höchst spirituelles Sein, das individuell sein darf (ohne Dogmen und systemorientieren Regeln) und sein göttliches schöpferisches Potential leben darf und soll.

741 Hertz bedeutet: Erwachen (Lösung von Verunreinigung)

CD Kreuzfeldplanet Erdejetzt im Angebot
MP3 und Hörprobe finden Sie hier

♦♦♦

%%% Jetzt im Angebot:Alle 4 CDs zum Thema Kreuzfeldplanet Erde♦♦♦


CD Kreuzfeldplanet Erde | Schutzfrequenz gegen archontische Einflüsse – 963 Hertz

Diese Musikfrequenz in 963 Hertz basiert auf der Schwingung der göttlichen Harmonie, was in Bezug auf archontische Einflüsse notwendig ist.
Archontische Einflüsse sind stets äußerst negativ, sie werden auch jeweils personifiziert und als „Archonten“ (Asuras, Flyer – dieser Begriff Flyer oder Flieger stammt von den Yakqui-Indianern ab) bezeichnet.
Der Begriff „Archonten“ stammt aus alten gnostischen Schriften (siehe Pistis Sophia), in der sie genauestens beschrieben werden. Infos finden sich zahlreich im Internet, wenn man mehr darüber erfahren möchte.
Dass wir Menschen ständig manipuliert werden, um nicht zu uns selbst zu kommen, ist immer mehr wahrzunehmen und deutlich zu erkennen.
Jeder Mensch, der sich seiner selbst immer mehr bewusst wird, kann das immer klarer sehen und auf verschiedenen Ebenen wahrnehmen. Es ist tatsächlich nicht mehr anzuzweifeln, dass sehr vieles, das früher (noch gar nicht so lange her) als beständig und „gut“ erschien, sich nun als das Gegenteil dessen herausstellt.
Man kann es wirklich auf allen Ebenen erkennen, wenn man aufpasst und erkennen will.
(…) weiterlesen unter diesen Links:

CD Kreuzfeldplanet ErdeSchutz gegen archontische Einflüssejetzt im Angebot
Mp3 & Hörprobe – Download finden Sie hier


♦♦♦
 

CD: Kreuz- & Spiegelfeld Planet Erde – 417 Hertz
 

Hat man sich in der Mitte des Kreuzfeldes eingependelt (siehe Beschreibung Kreuzfeldplanet Erde), so kann man somit in seiner Mitte bleiben/leben, sich ausgewogen zwischen „Himmel und Erde“ bzw. Horizontaler und Vertikaler Linie „schwingen“, bewegen.
Das alles auf geistig-seelisch und körperlicher Ebene.

Da wir Menschen jedoch auf einem Planeten leben, der polar geordnet ist, bleibt uns eine ständige Wahlfreiheit, die uns unzählige Möglichkeiten des Erlebens schenkt. Betrachtet man diese Wahlfreiheit als Geschenk und erkennt, dass sie uns, egal, wie wir uns auch immer entscheiden, innerlich spirituell wachsen lässt, so ist das grundsätzlich erst einmal positiv.

Zitat dazu von William Shakespeare: „An sich ist nichts weder gut noch böse. Das Denken macht es erst dazu.“
 
Denn nur unsere Bewertung, unsere Beurteilung, das duale Denken, welches in Shakespeares Aussage so gut formuliert ist, macht aus einer gewählten Erfahrung manchmal eine für uns Schwere und scheinbar Schmerzliche. So werten (oder haben es schon oft getan) wir Vieles irgendwann als etwas „böses“ oder „negatives“.
Doch sehen wir so etwas aus einer erhöhten Perspektive, so kann man oft auch erst im Nachhinein erkennen, dass uns jede scheinbare negative Erfahrung nur wachsen ließ, was uns doch letztendlich zum Guten gereicht.
Denn nur so kann man zum Beispiel mitfühlen, wenn es anderen Wesen nicht gut ergeht oder man lernt sogar, wahrhaftig dankbar zu sein für jede Erfahrung.

Kreuz- & Spiegelfeld Planet Erde – 417 Hertzjetzt im Angebot!
Mp3 & Hörprobe – Download finden Sie hier
 

♦♦♦


CD: Läuterungsplanet Erde – 852 Hertz

Geht man davon aus, dass der Planet Erde eine „Schule“ für materiell inkarnierte Seelen/ Geistwesen ist, so steht ein tiefer Sinn dahinter.
Dieser Sinn, der eine superlative, geistige Intelligenz in der gesamten Schöpfung voraussetzt, beinhaltet eine Charakterschulung, dessen sich jedes einzeln inkarnierte Wesen bewusstwerden sollte.
Eine gelebte, positive Charakterschulung, die sich von Leben zu Leben steigern sollte.
Daraus ist auch ersichtlich, warum es herausragende Talente gibt, die schon im Kleinkindalter besondere Fähigkeiten aller Art aufweisen.
Aber nicht nur auf der Ebene der Talente ist diese Lebensschule gerichtet, sondern primär darauf, dass der Mensch seine positiven Eigenschaften im höchsten Sinn einer liebenden und friedlichen Weise leben sollte.

Die Eigenschaft der Liebe bedeutet grundsätzlich erst einmal auf allen Gebieten des endlichen Lebens Friede und Harmonie – innen wie außen.
Zuerst ist eine innere, friedlich und harmonische Lebenseinstellung notwendig, bevor man sie authentisch im Außen leben kann; ohne Masken, ohne sich irren zu lassen durch und mit Heuchelei und Täuschung. Erst dann ist tatsächlich innerer, wie auch weltweiter Frieden möglich.
So erst kann man auch den wahren Sinn eines Erdenlebens begreifen und geistig-seelisch wachsen.
So erst kann man auch den wahren Sinn eines Erdenlebens begreifen und geistig-seelisch wachsen. (…) weiterlesen hier:

Läuterungsplanet Erde – 417 Hertzjetzt im Angebot!
Mp3 & Hörprobe – Download finden Sie hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.