Musik-Energien durchdringen alle Materie

Viele Kunden fragen mich oft, wie sie unsere Musik anwenden sollen oder wie oft und wieviele Titel sie überhaupt gleichzeitig nutzen sollten.

Da gibt es keine „eine Antwort“, welche für jeden Menschen stimmen könnte. Was ich aus Erfahrung sagen kann, ist, dass unsere Musik-Energien nicht nur dem einzelnen Menschen hilft (sei es seelisch, geistig oder körperlich), sondern alles durchdringt – und das in einem sehr weiten Umkreis.

Ebenso durchdringt die Musik-Energie jede Pflanze, welche sich in der Nähe aufhält, jedes Tier und jede für uns unsichtbare Lebensform, sollten solche da sein. Man bedenke auch, dass die Musik-Energien auch auf die Getränke oder Speisen einwirken. (Bekannt seit dem japanischen Wasserforscher Dr. Masaru Emoto.  Wichtig dabei ist zu wissen, dass der Mensch selbst aus ca. 70-80 % Wasser besteht, das aber beim Altern prozentual abnimmt.) Aber nicht nur auf Wasser hat die Schwingung der Musik ihre Wirkung – sie durchdringt jede Materie!

Bild: Fotoalia.com | Urheber: Sergey Nivens Bearbeitet von Petra Meier

Dabei kann man als Hörer, um die Wirkung zu bekräftigen, die Energie im Raum gezielt zu bestimmten Gegenständen oder Lebewesen lenken.

Ein Beispiel: Du hörst zum Beispiel die Meister-Energie „Christus“.

Dieser Musik-Titel hat wie alle anderen Meister-Energien rund um die 30 Minuten Laufzeit. Das ist beabsichtigt, um genug Zeit zu ermöglichen, sich ganz in die jeweilige Meister-Energie/Schwingung hinein zu spüren.

CD Cover „Christus“ Urheber: Petra Meier

Mache es Dir bequem, setze oder lege Dich wo hin, wo Du ungestört bist, wenn möglich. Schließe Deine Augen. Lasse die Musik zuerst in dir wirken – gebe Dich der Energie mit offenem Herzen hin und wenn Du das Gefühl hast, genug aufgeladen zu sein, öffne Deine Augen und lenke diese Musik-Energie zu bestimmten Dingen wie zum Beispiel Deinem Glas Wasser. Versuche Dir vorzustellen, wie sich das Wasser mit der Christus – Energie auffüllt. Tue all das ganz bewusst und lass Dir Zeit. Bedanke Dich bei der gegenwärtigen Energie und segne alles um Dich herum.  Das kannst Du laut oder in Gedanken machen, es liegt ganz bei Dir und wie Du es am Liebsten magst. Wie gesagt, es gibt keine festen Regeln. Wichtig ist nur, dass Du mit Deinem Herzen dabei bist.

Trinke später ganz bewusst und mit Respekt das aufgeladene Wasser. Es wird die energiegeladene Kraft in Deinen Körper leiten und dementsprechend wirken.

Das Gleiche kann man mit Zimmerpflanzen, mit Haustieren oder mit allen Speisen machen. Einfach die Energie bewusst dorhin senden, wo man etwas aufladen möchte.

Spezielle Themen kann man natürlich genauso verwenden. Wenn Du ein bestimmtes „Problem“ zum Beispiel für Dich selber behandeln willst, so mache das nach Deinem eigenen Wohlgefühl! So oft und so lange DU es für richtig hälst. Es gibt keine Regeln! Jeder Mensch ist anders und hat jeweils andere Bedürfnisse. Der Eine braucht für ein Thema länger, wo ein Anderer schneller ist und umgekehrt.

Zweifle nicht an Dir. Mache alles nach Deinem Wohlgefühl und teste einfach aus. Das Ausprobieren macht Spass und soll es auch tun.

Ein weiterer Tipp von mir ist: Lass Deine Lieblingsmusik, die Dir zur Zeit gut tut oder mit der Du zur arbeitest oder die Dich schützen soll, einfach tonlos abspielen.

Das ist besonders wirksam, wenn man das Nachts zum Schlafen nutzt.

Die Energie ist da, auch wenn man sie nicht bewusst hört. So haben wir schon oft von vielen Kunden gehört, dass zum Beispiel ihre Kleinkinder durchschliefen, die vorher Probleme damit hatten.

Oder tagsüber, wenn Besuch da ist und die Musik tonlos abläuft, wird sie den Raum und die Anwesenden in ein harmonisches Energiefeld einkleiden.

Hast Du das Gefühl, dass jemand „Unsichtbares“ oder „etwas“ anwesend ist, das Dich stört, dann spiele anfangs laut und später leise oder tonlos ab, was Dich Deiner Meinung nach schützen kann.

Ich empfehle hier im Besonderen:

Der Goldene, Christus und Ehyeh Asher Ehyeh.

Ich hoffe, ich konnte ein paar wertvolle Tipps geben.

Wenn Du trotzdem noch Fragen hast, bin ich gerne bereit, Dir zu antworten.

Eure Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.